Flottmann-Hallen Herne


Liebe Besucher*innen,
wir führen aktuell eine Onlinebefragung zum Thema Kultur im Ruhrgebiet durch. Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und unterstützen uns mit Ihrer Teilnahme! Herzlichen Dank!

Umfrage

Programm

Die Magier
2.0

Mittwoch, 18.09.19, 20:00 Uhr

Nach der ersten erfolgreichen Deutschland Tour kehren DIE MAGIER mit einer brandneuen Show auf die Bühne zurück.

Erleben Sie vier von Grund auf unterschiedliche Magier Charaktere, die alle Meister ihres Fachs sind und erleben Sie eine magische sowie unglaublich unterhaltsame Show, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Mal emotional, mal poetisch.
Zum einem unheimlich bizarr, zum anderen zum Kreischen witzig. Eine Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung wie Sie es noch nicht erlebt haben. Und SIE sind live und hautnah dabei!

Erleben Sie die neue Show von den Magiern, die so nah und intim wie keine andere Bühnenshow ist.

Und das sind DIE MAGIER 2.0:

CHRISTOPHER KÖHLER - "DER LUSTIGE"
Der Rheinländer ist der Gründer und Moderator von DIE MAGIER und macht Schluss mit dem aalglatten und langweiligen Image eines Zauberkünstlers. Auf Augenhöhe mit dem Publikum zeigt Köhler mit saloppem Mundwerk Publikums-Improvisationen die einmalig, saukomisch und absurd sind. Köhler kann man nicht beschreiben. Man muss ihn gesehen haben! Seit nunmehr 10 Jahren begeistert er live sein Publikum und war schon in zahlreichen TV Sendungen zu sehen.

LARS RUTH - "DER SEHER"
Feinfühlig und empathisch nimmt Lars Ruth Sie mit auf eine Reise in die Welt des Übersinnlichen, in der auch Sie zweifeln werden, ob Ihr Reiseführer "die Gabe" besitzt und ob Sie Ihren Sinnen trauen können. Folgen Sie Lars Ruth auf eine Expedition ins Reich der Wahrsager und Visionäre, der Hypnotiseure und Traumdeuter. Als ehrlicher Scharlatan weiht Lars Ruth Sie auf Ihrer Reise in diese Welt der Wunder ein.

SWANN - "DER MASKIERTE"
Die einzigartige Verschmelzung von Illusionen, Musik, Schauspiel, Licht und Tanz begeistert bereits seit 20 Jahren viele Menschen auf der ganzen Welt. Der Kölner hat die Gabe unvergessliche Bilder und eine Atmosphäre auf der Bühne zu schaffen, die mit Worten kaum zu beschreiben sind. Erleben Sie wunderbar liebevolle Magie mit eindrucksvollen Illusionen und geben Sie sich selbst die Möglichkeit mal wieder zu träumen.

SAM COLE - "DER VERRÜCKTE CHARMEUR"
Gutaussehend, charmant und schräg – das ist Sam Cole! Durch einen Unfall in einer radioaktiven Magnetfabrik in Chicago hat er leider seinen Verstand verloren, dafür aber magische Kräfte entwickelt. Swingen, tanzen oder klatschen Sie mit bei diesem ungewöhnlichen Künstler.

Erleben Sie außergewöhnliche Zauberei, schnelle Tänze und unvergessliche Musik.

DIE MAGIER 2.0 ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.

Preise & Infos

Vorverkauf:
25 € / erm. 20 €
(zzgl. Gebühren)

Abendkasse:
30 € / erm. 25 €

FSK: 12+

DieMagier

ProTicket

Eventim

WDR 2
Talk Live!

Samstag, 21.09.19, 20:30 Uhr

WDR 2 bringt im Rahmen seiner WDR 2 Tour 2019! an den September-Wochenenden exklusive Radiokonzerte, Comedy und Talk in die Regionen des Landes – präsentiert von den WDR 2-Moderatoren. Vor nur ein paar Hundert Zuschauern treten die Stars in historischen, typischen und besonderen Locations des Landes auf. Dabei macht der Sender nun auch Station in Herne.
WDR 2-Talker Jörg Thadeusz kommt in die Flottmann-Hallen und bringt prominente Gäste mit. Tickets für diesen Talk mit Musik gibt es nicht zu kaufen. Wer im September WDR 2 hört, bei wdr2.de oder auf den WDR 2 Plattformen der sozialen Medien unterwegs ist, hat Chancen, sich einen Platz auf der Gästeliste zu sichern: Mehr Infos ab Anfang September auf WDR 2 und wdr2.de.

Preise & Infos

Karten über WDR 2

WDR2.de

Martin Fromme
''Glückliches Händchen''

Mittwoch, 25.09.19, 20:00 Uhr

Wer kann schon von sich behaupten ein „Glückliches Händchen“ zu haben? Wenn nicht ich, wer dann? Mit meinem brandneuen Programm geht es ab Herbst 2019 wieder auf Tour. Comedy mit einer klaren Haltung. Und das will schon etwas heißen, bei eindeutiger Schieflage.
Okay. Die Auftritte sind etwas anders. In Shows diverser Künstler*innen werden oft Plakate von Fans hochgehalten, darauf steht: „Ich will ein Kind von Dir.“ In meinen Shows steht jedoch ergänzend: „…aber nur mit vorheriger Pränataldiagnostik“. Und statt Slips schmeißen mir Frauen immer Salbe und Verbandsmaterial auf die Bühne. Oder behindertengerechtes Salatbesteck. Aber damit komm ich klar.

Es werden wieder viele Fragen geklärt. Z.B.: Bin ich wirklich der Erfinder der chinesischen Winkekatze? War meine Haß-Lektüre in der Schule „Faust 2“? Ist „vertikal herausgefordert“ die politsch korrekte Bezeichnung für Kleinwüchsige? Können Rollstuhlfahrer auch richtige Rampensäue sein? Habe ich deshalb so einen großen Erfolg bei Frauen, weil ich ein Typ bin der nicht so klammert?

Wie sieht die Zukunft von Behinderten aus? Sterben wir aus? Ersetzt man uns durch Roboter? Z.B. am Arbeitsplatz…müssen die dann im Rahmen der Gleichberechtigung wenigstens behindert aussehen, aber tiptop funktionieren?

Freut Euch auf Deutschlands einzigen asymmetrischen Komiker. Es gibt Gestanduptes, Gesungenes, Gelesenes, Improvisation, Multimedia und Inklusion. Ohne erhobenen Zeigefinger. Sondern ungehemmt, emphatisch, rotzfrech, wertschätzend, authentisch.

Preise & Infos

Vorverkauf:
17 € / erm. 12 €
(zzgl. Gebühren)

Abendkasse:
22 € / erm. 17 €


MartinFromme

Kommende Kunstausstellung

Annette Wimmershoff & Hanns Armborst
"Gemeinsam sind wir zwei (Dünkelblau und Caput mortuum)"

Ausstellungseröffnung: Samstag, 31.08., 17:00 Uhr

Die Bildidee der Künstlerin Annette Wimmershoff speist sich aus Fundstücken der Gegenstandswelt. Kleine Werkzeuge , in denen sie einen besonderen Reiz in Form und Funktion entdeckt und die ihre Inspiration in Gang setzten, sind Ausgang einer Werkreihe.

Beginnend mit genauer Analyse des Formenspektrums, tastet sie sich in verschiedenen Versionen zeichnend an das Objekt heran. In dieser Auseinandersetzung , die sie als „Kampf mit dem Ding beschreibt“, dringt sie tief in das Wesen des Objektes ein. Aus den unterschiedlich abstrahierten Zeichnungen entnimmt sie das Formenrepertoire für die Gestaltung der Radierungen, Wandreliefs und freistehenden Plastiken. Die sezierten Formen überlagern und durchdringen sich in den Werken zu neuen Kompositionen, die sich immer mehr vom ursprünglichen Gegenstand entfernen. Man spürt noch das Wesen dieses Ursprungs, das in der variierten Formensprache dem Werk zu Grunde liegt. Doch hat jedes seinen ganz neuen eigenen Charakter erhalten, indem nur noch vereinzelt eine Gegenstandsform sichtbar wird.

Der Schwerpunkt der Arbeiten von Annette Wimmershoff liegt auf der plastischen Gestalt.(...) Die Farbigkeit der Objekte ist reduziert zu Gunsten einer tonigen Vielfalt, in der unbunte Farben nur ganz leicht mit Buntfarben gemischt werden. Einzig die reine Primärfarbe Blau tritt vorwitzig aus dem übrigen Spektrum heraus.
Und hier trifft das Blau auf das Blau der Plastiken von Hanns Armborst, in denen außer dieser Grundfarbe nur noch das reine Weiß auftritt.
Die Formensprache ist von Anfang an einem reduzierten, ungegenständlichen Repertoire verpflichtet. Weitgehend von der Form eines Quaders ausgehend, entwickelt er Serien, in denen er konsequent die Beschaffenheit und Möglichkeit dieser stereometrischen Figur auslotet. Das Innenleben entsteht aus der Verbindung mit geometrischen Formen zu den Außenkanten und Seitenflächen, die teilweise geöffnet sind und den Blick nach innen freigeben. So bilden sich zum einen fest umschlossene, kompakte Formen und dann wieder filigrane, sich weit öffnende Skelette.

Trotz des unterschiedlichen Ansatzes im Anfang des Arbeitsprozesses ist der Umgang mit einer abstrakten Formensprache und der seriellen Erarbeitung eines Zyklus bei beiden Künstlern ähnlich angesiedelt, und die Möglichkeiten der Variationen sind für sie selbst und uns als Betrachter noch längst nicht ausgeschöpft.
0
filter_list
      Kein Ergebnis
    • Annette Wimmershoff & Hanns Armborst - "Gemeinsam sind wir zwei (Dünkelblau und Caput mortuum)
      Samstag, 31.08.19, 17:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3129

      Foto: Annette Wimmershoff / Hanns Armborst

      Die Bildidee der Künstlerin Annette Wimmershoff speist sich aus Fundstücken der Gegenstandswelt. Kleine Werkzeuge , in denen sie einen besonderen Reiz in Form und Funktion entdeckt und die ihre Inspiration in Gang setzten, sind Ausgang einer Werkreihe.
      Beginnend mit genauer Analyse des Formenspektrums, tastet sie sich in verschiedenen Versionen zeichnend an das Objekt heran. In dieser Auseinandersetzung , die sie als „Kampf mit dem Ding beschreibt“, dringt sie tief in das Wesen des Objektes ein. Aus den unterschiedlich abstrahierten Zeichnungen entnimmt sie das Formenrepertoire für die Gestaltung der Radierungen, Wandreliefs und freistehenden Plastiken.

      Die sezierten Formen überlagern und durchdringen sich in den Werken zu neuen Kompositionen, die sich immer mehr vom ursprünglichen Gegenstand entfernen. Man spürt noch das Wesen dieses Ursprungs, das in der variierten Formensprache dem Werk zu Grunde liegt. Doch hat jedes seinen ganz neuen eigenen Charakter erhalten, indem nur noch vereinzelt eine Gegenstandsform sichtbar wird.

      Der Schwerpunkt der Arbeiten von Annette Wimmershoff liegt auf der plastischen
      Gestalt.(...) Die Farbigkeit der Objekte ist reduziert zu Gunsten einer tonigen Vielfalt, in der unbunte Farben nur ganz leicht mit Buntfarben gemischt werden. Einzig die reine Primärfarbe Blau tritt vorwitzig aus dem übrigen Spektrum heraus.
      Und hier trifft das Blau auf das Blau der Plastiken von Hanns Armborst, in denen außer dieser Grundfarbe nur noch das reine Weiß auftritt.

      Die Formensprache ist von Anfang an einem reduzierten, ungegenständlichen Repertoire verpflichtet. Weitgehend von der Form eines Quaders ausgehend, entwickelt er Serien, in denen er konsequent die Beschaffenheit und Möglichkeit dieser stereometrischen Figur auslotet. Das Innenleben entsteht aus der Verbindung mit geometrischen Formen zu den Außenkanten und Seitenflächen, die teilweise geöffnet sind und den Blick nach innen freigeben. So bilden sich zum einen fest umschlossene, kompakte Formen und dann wieder filigrane, sich weit öffnende Skelette.

      Trotz des unterschiedlichen Ansatzes im Anfang des Arbeitsprozesses ist der Umgang mit einer abstrakten Formensprache und der seriellen Erarbeitung eines Zyklus bei beiden Künstlern ähnlich angesiedelt, und die Möglichkeiten der Variationen sind für sie selbst und uns als Betrachter noch längst nicht ausgeschöpft.

      Preise & Infos

      Eintritt frei

    • #8stunden – Microfestival der jungen Produktionen
      Samstag, 14.09.19, 14:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3452

      Foto: Kilian Nix


      Die neue Spielzeit läuten wir mit dem Microfestival in den Flottmann-Hallen ein, auf dem noch einmal geballt die jungen Produktionen der letzten Spielzeit gezeigt werden.

      Um 14h starten wir angemessen das Festival. Das Regielabor zeigt um 15h seine Produktion Cyberchonder. Um 17h folgt das JungeEnsemble 10+_14+ mit seiner Produktion Dyscision.

      Und um 18.30 Uhr rundet das europefiction Projekt mit MULTITUDE das Microfestival ab. Ausklang dann mit Musik und kühlen Getränken.


      Karten: info@theaterkohlenpott.de

      Tel.: 0162 / 2869037 oder 02323 / 162961

      und an der Tageskasse.

      Preise & Infos

      Eintritt:
      8 € / erm. 6 €


      theaterkohlenpott

    • DICH - Die offene Bühne in der Flottmann-Kneipe
      Montag, 16.09.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3533

      Foto: Flottmann-Kneipe

      Die offene Bühne für Jedermann!

      Die „Flottmann-Open“, eine Musikveranstaltung, die Nachwuchskünstlerinnen und –künstlern, Alt-Musikern, die jung geblieben sind und heimlichen Stars, die sich immer schon einem Publikum präsentieren wollten, eine Bühne bietet.

      Licht- und Tonanlage sind vorhanden, man braucht also nur sein Instrument, wie z.B.
      Gitarre, Banjo, Geige, Mandoline, Blues-Harp, Akkordeon, Harfe, Bouzouki und Tin-Whistle, Djembe, Waschbrett, Konga, Cajon, Kontrabass, Bodhran, Didgeridoo usw. mitzubringen und schon kann es losgehen.

      Je nach Anzahl der Künstler wird die Länge der einzelnen Auftritte festgelegt.

      Preise & Infos

      Eintritt frei


      FlottmannKneipe

    • DIE MAGIER 2.0
      Mittwoch, 18.09.19, 20:00 Uhr
      expand_less

      Trailer Die Magier

      Nach der ersten erfolgreichen Deutschland Tour kehren DIE MAGIER mit einer brandneuen Show auf die Bühne zurück.

      Erleben Sie vier von Grund auf unterschiedliche Magier Charaktere, die alle Meister ihres Fachs sind und erleben Sie eine magische sowie unglaublich unterhaltsame Show, die abwechslungsreicher nicht sein könnte. Mal emotional, mal poetisch.
      Zum einem unheimlich bizarr, zum anderen zum Kreischen witzig. Eine Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung wie Sie es noch nicht erlebt haben. Und SIE sind live und hautnah dabei!

      Erleben Sie die neue Show von den Magiern, die so nah und intim wie keine andere Bühnenshow ist.

      Und das sind DIE MAGIER 2.0:

      CHRISTOPHER KÖHLER - "DER LUSTIGE"
      Der Rheinländer ist der Gründer und Moderator von DIE MAGIER und macht Schluss mit dem aalglatten und langweiligen Image eines Zauberkünstlers. Auf Augenhöhe mit dem Publikum zeigt Köhler mit saloppem Mundwerk Publikums-Improvisationen die einmalig, saukomisch und absurd sind. Köhler kann man nicht beschreiben. Man muss ihn gesehen haben! Seit nunmehr 10 Jahren begeistert er live sein Publikum und war schon in zahlreichen TV Sendungen zu sehen.

      LARS RUTH - "DER SEHER"
      Feinfühlig und empathisch nimmt Lars Ruth Sie mit auf eine Reise in die Welt des Übersinnlichen, in der auch Sie zweifeln werden, ob Ihr Reiseführer "die Gabe" besitzt und ob Sie Ihren Sinnen trauen können. Folgen Sie Lars Ruth auf eine Expedition ins Reich der Wahrsager und Visionäre, der Hypnotiseure und Traumdeuter. Als ehrlicher Scharlatan weiht Lars Ruth Sie auf Ihrer Reise in diese Welt der Wunder ein.

      SWANN - "DER MASKIERTE"
      Die einzigartige Verschmelzung von Illusionen, Musik, Schauspiel, Licht und Tanz begeistert bereits seit 20 Jahren viele Menschen auf der ganzen Welt. Der Kölner hat die Gabe unvergessliche Bilder und eine Atmosphäre auf der Bühne zu schaffen, die mit Worten kaum zu beschreiben sind. Erleben Sie wunderbar liebevolle Magie mit eindrucksvollen Illusionen und geben Sie sich selbst die Möglichkeit mal wieder zu träumen.

      SAM COLE - "DER VERRÜCKTE CHARMEUR"
      Gutaussehend, charmant und schräg – das ist Sam Cole! Durch einen Unfall in einer radioaktiven Magnetfabrik in Chicago hat er leider seinen Verstand verloren, dafür aber magische Kräfte entwickelt. Swingen, tanzen oder klatschen Sie mit bei diesem ungewöhnlichen Künstler.

      Erleben Sie außergewöhnliche Zauberei, schnelle Tänze und unvergessliche Musik.

      DIE MAGIER 2.0 ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      25 € / erm. 20 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      30 € / erm. 25 €

      FSK: 12+


      DieMagier

      Trailer

      Tickets online

    • WDR 2 Talk Live!
      Samstag, 21.09.19, 20:30 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3553

      Foto: WDR

      WDR 2 bringt im Rahmen seiner WDR 2 Tour 2019! an den September-Wochenenden exklusive Radiokonzerte, Comedy und Talk in die Regionen des Landes – präsentiert von den WDR 2-Moderatoren. Vor nur ein paar Hundert Zuschauern treten die Stars in historischen, typischen und besonderen Locations des Landes auf. Dabei macht der Sender nun auch Station in Herne.
      WDR 2-Talker Jörg Thadeusz kommt in die Flottmann-Hallen und bringt prominente Gäste mit. Tickets für diesen Talk mit Musik gibt es nicht zu kaufen. Wer im September WDR 2 hört, bei wdr2.de oder auf den WDR 2 Plattformen der sozialen Medien unterwegs ist, hat Chancen, sich einen Platz auf der Gästeliste zu sichern: Mehr Infos ab Anfang September auf WDR 2 und wdr2.de.

      Karten über WDR 2

      WDR2.de

    • ALLES IN ORDNUNG - Eine Stückentwicklung
      Sonntag, 22.09.19, 16:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3463

      Foto: Meyer Originals

      Der eine wird verrückt, weil alle und alles um ihn herum nach Ordnung streben. Der andere strebt nach Ordnung, weil er sonst verrückt wird.
      Zwei Brüder treffen sich einmal im Jahr in der Küche der elterlichen Wohnung, um dort gemeinsam zu kochen. Ein Ritual, das in diesem Jahr für einen YouTube-Blog aufgezeichnet werden soll.

      Doch das Vorhaben steht kurz davor zu eskalieren, zu unterschiedlich sind die Brüder. Schon in der gemeinsamen Kindheit gab es heftige Auseinandersetzungen darüber, wie ordentlich es sein musste oder wie unordentlich es sein durfte.

      Zum Beispiel im Kinderzimmer oder in der Schule. Sie erinnern sich, wie das erste verliebt sein Chaos verbreitete – und welches Chaos in der Welt und sogar im All herrscht. Und auch daran, wie ein Ereignis das ganze Leben in komplette Unordnung bringen kann…

      Mit: Tim-Fabian Hoffmann und Jubril Sulaimon
      Text: Christian Schönfelder
      Regie: Frank Hörner
      Musik: Sebastian Maier
      Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
      Produktionsleitung: Gabriele Kloke
      Theaterpädagogik: Carina Langanki

      Preise & Infos

      Eintritt:
      10 € / erm. 6 €

      FSK: 10+


      theaterkohlenpott

    • ALLES IN ORDNUNG - Eine Stückentwicklung
      Montag, 23.09.19, 10:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3468

      Foto: Meyer Originals

      Der eine wird verrückt, weil alle und alles um ihn herum nach Ordnung streben. Der andere strebt nach Ordnung, weil er sonst verrückt wird.
      Zwei Brüder treffen sich einmal im Jahr in der Küche der elterlichen Wohnung, um dort gemeinsam zu kochen. Ein Ritual, das in diesem Jahr für einen YouTube-Blog aufgezeichnet werden soll.

      Doch das Vorhaben steht kurz davor zu eskalieren, zu unterschiedlich sind die Brüder. Schon in der gemeinsamen Kindheit gab es heftige Auseinandersetzungen darüber, wie ordentlich es sein musste oder wie unordentlich es sein durfte.

      Zum Beispiel im Kinderzimmer oder in der Schule. Sie erinnern sich, wie das erste verliebt sein Chaos verbreitete – und welches Chaos in der Welt und sogar im All herrscht. Und auch daran, wie ein Ereignis das ganze Leben in komplette Unordnung bringen kann…

      Mit: Tim-Fabian Hoffmann und Jubril Sulaimon
      Text: Christian Schönfelder
      Regie: Frank Hörner
      Musik: Sebastian Maier
      Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
      Produktionsleitung: Gabriele Kloke
      Theaterpädagogik: Carina Langanki

      Preise & Infos

      Eintritt:
      10 € / erm. 6 €

      FSK: 10+


      theaterkohlenpott

    • ALLES IN ORDNUNG - Eine Stückentwicklung
      Dienstag, 24.09.19, 10:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3475

      Foto: Meyer Originals

      Der eine wird verrückt, weil alle und alles um ihn herum nach Ordnung streben. Der andere strebt nach Ordnung, weil er sonst verrückt wird.
      Zwei Brüder treffen sich einmal im Jahr in der Küche der elterlichen Wohnung, um dort gemeinsam zu kochen. Ein Ritual, das in diesem Jahr für einen YouTube-Blog aufgezeichnet werden soll.

      Doch das Vorhaben steht kurz davor zu eskalieren, zu unterschiedlich sind die Brüder. Schon in der gemeinsamen Kindheit gab es heftige Auseinandersetzungen darüber, wie ordentlich es sein musste oder wie unordentlich es sein durfte.

      Zum Beispiel im Kinderzimmer oder in der Schule. Sie erinnern sich, wie das erste verliebt sein Chaos verbreitete – und welches Chaos in der Welt und sogar im All herrscht. Und auch daran, wie ein Ereignis das ganze Leben in komplette Unordnung bringen kann…

      Mit: Tim-Fabian Hoffmann und Jubril Sulaimon
      Text: Christian Schönfelder
      Regie: Frank Hörner
      Musik: Sebastian Maier
      Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
      Produktionsleitung: Gabriele Kloke
      Theaterpädagogik: Carina Langanki

      Preise & Infos

      Eintritt:
      10 € / erm. 6 €

      FSK: 10+


      theaterkohlenpott

    • MARTIN FROMME - "Glückliches Händchen"
      Mittwoch, 25.09.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 2876

      Foto: Olli Haas

      Wer kann schon von sich behaupten ein „Glückliches Händchen“ zu haben? Wenn nicht ich, wer dann? Mit meinem brandneuen Programm geht es ab Herbst 2019 wieder auf Tour. Comedy mit einer klaren Haltung. Und das will schon etwas heißen, bei eindeutiger Schieflage.
      Okay. Die Auftritte sind etwas anders. In Shows diverser Künstler*innen werden oft Plakate von Fans hochgehalten, darauf steht: „Ich will ein Kind von Dir.“ In meinen Shows steht jedoch ergänzend: „…aber nur mit vorheriger Pränataldiagnostik“. Und statt Slips schmeißen mir Frauen immer Salbe und Verbandsmaterial auf die Bühne. Oder behindertengerechtes Salatbesteck. Aber damit komm ich klar.

      Es werden wieder viele Fragen geklärt. Z.B.: Bin ich wirklich der Erfinder der chinesischen Winkekatze? War meine Haß-Lektüre in der Schule „Faust 2“? Ist „vertikal herausgefordert“ die politsch korrekte Bezeichnung für Kleinwüchsige? Können Rollstuhlfahrer auch richtige Rampensäue sein? Habe ich deshalb so einen großen Erfolg bei Frauen, weil ich ein Typ bin der nicht so klammert?

      Wie sieht die Zukunft von Behinderten aus? Sterben wir aus? Ersetzt man uns durch Roboter? Z.B. am Arbeitsplatz…müssen die dann im Rahmen der Gleichberechtigung wenigstens behindert aussehen, aber tiptop funktionieren?

      Freut Euch auf Deutschlands einzigen asymmetrischen Komiker. Es gibt Gestanduptes, Gesungenes, Gelesenes, Improvisation, Multimedia und Inklusion. Ohne erhobenen Zeigefinger. Sondern ungehemmt, emphatisch, rotzfrech, wertschätzend, authentisch.

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      17 € / erm. 12 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      22 € / erm. 17 €

      Tickets online

    • HERBERT! - Der 8. Herner Jugendkulturpreis
      Samstag, 28.09.19, 16 - 23 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3500

      Foto: Herbert!

      Am 28. und 29.. September – im Rahmen von nachtfrequenz19-, werden die Flottmann-Hallen präpariert und fein gemacht für junge Kunst aus Herne – zum 8. Mal zeigen Künstler*innen zwischen 14 und 23 Jahren ihr Können.

      Die Halle IV wird eine Galerie, auf der Bühne sind Tanz, Theater, Performance, Poetry Slam, Video und vieles mehr zu sehen. Die Preis- und Jugendjurys vergeben Preise um junge Herner Kunst zu fördern und auch das Publikum votet für seine Favoriten.

      HERBERT fördert das Miteinander und den künstlerischen Austausch aller, die in Zukunft die Kunst in unserer Stadt prägen wollen und werden.

      Preise & Infos

      Eintritt frei


      Herbert!

    • HERBERT! - Der 8. Herner Jugendkulturpreis
      Sonntag, 29.09.19, 15 - 21 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3507

      Foto: Herbert!

      Am 28. und 29.. September – im Rahmen von nachtfrequenz19-, werden die Flottmann-Hallen präpariert und fein gemacht für junge Kunst aus Herne – zum 8. Mal zeigen Künstler*innen zwischen 14 und 23 Jahren ihr Können.

      Die Halle IV wird eine Galerie, auf der Bühne sind Tanz, Theater, Performance, Poetry Slam, Video und vieles mehr zu sehen. Die Preis- und Jugendjurys vergeben Preise um junge Herner Kunst zu fördern und auch das Publikum votet für seine Favoriten.

      HERBERT fördert das Miteinander und den künstlerischen Austausch aller, die in Zukunft die Kunst in unserer Stadt prägen wollen und werden.

      Preise & Infos

      Eintritt frei


      Herbert!

    • Underground Jazz: THE SPAM
      Montag, 30.09.19, 20:00 Uhr // Im Alten Wartesaal im Herner Bahnhof
      expand_less
      Stacks Image 3271

      Foto: The Spam

      Das Trio fand sich zu Beginn des Jahres 2016 über Umwege verschiedener Formationen im Herzen des Ruhrgebiets.

      The Spam ist die Umsetzung der musikalischen Vorstellung jedes einzelnen der drei Instrumentalisten und Komponisten für ein eben solches Klaviertrio. Es gibt hier nicht ein Mastermind. Jeder der Drei komponiert für das Trio aus seiner persönlichen, musikalischen Erfahrung.

      Somit entstehen in der Zusammenarbeit einfallsreiche, progressive und intensive Klangwelten. Im Zusammenspiel der Musiker vereint sich mühelos Jazz, Jungle, Funk und Soul sowie Elemente aus Afro und Minimal Music. Der  Zuhörer fühlt sich an frühe Zeiten des Esbjörn Svensson Trios, mal an Philip Glass und mal an Fela Kuti erinnert. Und dennoch finden the Spam einen eigenen Sound, ehrlich und originell.

      An diesem Abend wird das "the spam" jazz trio vom in Gelsenkirchen lebenden Jazzgitarristen Christian Hammer unterstüzt.

      Preise & Infos

      Eintritt frei


      The Spam

    • BLUESKY - Blues aus der Region
      Mittwoch, 02.10.19, 19:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3414

      Foto: Bluesky

      Bluesky, das sind 5 Herren im besten Alter, die sich neben ihren Tätigkeiten als überregional renommierte Profimusiker in unterschiedlichsten Genres und Dozenten an der Städtischen Musikschule Herne, auf ihre erdigen Anfänge in der Musikbranche besinnen - den Blues. Die zum Teil seit ihrer Kindheit gemeinsam musizierenden Künstler versprechen viel Spaß und gute Unterhaltung!

      Die Stilvielfalt des weit gefassten Begriffes Blues mit Freude, Herzblut und ungeheurer Bühnenpr.senz zu vermitteln, ist Anliegen von Joe Doll (Gesang, Bluesharp, Keyboard), Heinrich Altemeier (Gitarre), Ludger Bollinger (Gitarre), Christian Ribbe (Bass) und Martin Siehoff (Schlagzeug).


      Kartenvorverkauf ausschließlich über:

      Sekretariat Städtische Musikschule Gräffstraße 43
      44623 Herne
      Telefon: 02323 / 919010

      Cafeteria Städtische Musikschule Gräffstraße 43
      44623 Herne
      Telefon: 02323 / 9190121

      Preise & Infos

      Eintritt:
      15 € / erm. 10 €


      MusikschuleHerne

    • HELMUT SANFTENSCHNEIDER - "Der Gitarrenflüsterer"
      Freitag, 04.10.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 2900

      Foto: Olli Haas

      Ob als Solist, Gitarrist und Moderator, ob als Kopf der ruhrgebietsweiten Kultshow „NachtSchnittchen“ oder in seinen gemeinsamen Projekten mit Johann König, Carmela de Feo, Martin Fromme oder Der Telök ; Helmut Sanftenschneider ist aus der Comedy- und Kabarettszene des Ruhrgebiets nicht mehr wegzudenken!

      In der Premiere seiner Jubiläumsshow präsentiert der mehrfache Kleinkunstpreisträger neben ganz neuen Nummern auch das Beste aus 15 Jahren Heiterkeit.
      Jeder will den schnellen Erfolg, aber der studierte Gitarrist weiß auch, dass sein Instrument ein weibliches ist und man sehr viel Geduld haben muss um "Sie" zu verstehen.
      Auch ein Jahrtausendmusiker wie J. S. Bach wollte manchmal nur den schnellen „Hit“ - Und wie klängen eigentlich deutsche Schlager, wenn Bach sie komponiert hätte?

      Durch seine Engagements auf Kreuzfahrtschiffen ist dem bekennenden Ruhrpottler bewußt, welche Songs sich am schnellsten in die Gehörgänge alkoholisierter Passagiere Einnisten. Und wie die Liedtexte, hinsichtlich des Bordalltags, eigentlich sein sollten......

      Wie man es in einer Castingshow zum Erfolg bringt, zeigt Helmut in einem herrlich schrägen Auftritt als peruanischer Panflötenspieler beim „RTL Supertalent“
      Wenn dann die 90 min vorbei sind, fragt man sich: Wo ist bloß die Zeit geblieben? Der Gitarrenflüsterer: begeisternde, intelligente Comedy der musikalischen Art.

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      17 € / erm. 12 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      22 € / erm. 17 €

      Tickets online

    • Besuch aus Tralien
      Sonntag, 06.10.19, 16:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3639

      Foto: theaterkohlenpott

      Besuch aus Trailer

      von Martin Baltscheid

      „WELCOME DAVE! begrüßt Piet’s Familie den Austauschschüler aus Australien. Die Familie ist offen. Die Familie ist freundlich.
      Aber irgendwie benimmt sich Dave seltsam. Er schläft lieber im Gartenteich als im Bett, schlingt das Hühnchen als Ganzes hinunter und seine Zähne sind irgendwie so spitz. In Martin Baltscheits Theaterstück geht es um die Frage: Wie fühlt es sich an, fremd zu sein? Sind wir nicht alle ein bisschen Aus Tralien?

      Mit: Johanna Wieking, Neven Nöthig, Jerome Vazhayil, Lukas Vogelsang
      Regie: Frank Hörner
      Dramaturgie: Gabriele Kloke
      Theaterpädagogik: Carina Langanki
      Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
      Musik: Sebastian Maier

      Preise & Infos

      Eintritt:
      10 € / erm. 6 €

      FSK: 8+

      theaterkohlenpott

    • Besuch aus Tralien
      Dienstag, 08.10.19, 10:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3649

      Foto: theaterkohlenpott

      Besuch aus Tralien

      von Martin Baltscheid

      „WELCOME DAVE! begrüßt Piet’s Familie den Austauschschüler aus Australien. Die Familie ist offen. Die Familie ist freundlich.
      Aber irgendwie benimmt sich Dave seltsam. Er schläft lieber im Gartenteich als im Bett, schlingt das Hühnchen als Ganzes hinunter und seine Zähne sind irgendwie so spitz. In Martin Baltscheits Theaterstück geht es um die Frage: Wie fühlt es sich an, fremd zu sein? Sind wir nicht alle ein bisschen Aus Tralien?

      Mit: Johanna Wieking, Neven Nöthig, Jerome Vazhayil, Lukas Vogelsang
      Regie: Frank Hörner
      Dramaturgie: Gabriele Kloke
      Theaterpädagogik: Carina Langanki
      Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
      Musik: Sebastian Maier

      Preise & Infos

      Eintritt:
      10 € / erm. 6 €

      FSK: 8+


      theaterkohlenpott

    • Ich bin Jerry
      Donnerstag, 10.10.19, 11:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3659

      Foto: Mischa Lorenz

      Man kann keinem mehr vertrauen. Die Presse belügt uns, die Unternehmen wollen nur unser Geld, die Politiker unsere Stimmen und Polizei und Behörden arbeiten eh nur noch für sich, statt für uns Bürger. Egoismus und Misstrauen durchdringen unsere Gesellschaft und selbst im Privatleben scheinen die meisten nach dem Motto zu handeln: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

      Aber Jerry hat den einsamen Kampf gegen diese Bedrohung unseres Zusammenlebens aufgenommen. Er ist verliebt und seit dem ist Vertrauen sein Thema.

      Ohne Vertrauen keine Liebe und ohne Liebe kein Leben. Jerry kämpft um sein Vertrauen und um unseres, er nimmt uns mit auf seinen Weg durch die Abgründe der menschlichen Seele und singt und spielt an gegen jeden Moment der Unsicherheit. Sein Ziel ist erst dann erreicht wenn am Ende jeder sagt: Ich bin Jerry. Wir sind Jerry.

      Regie: Frank Hörner
      Musik/Komposition:Sebastian Maier
      Songtexte: Jerome Vazhayil
      Mit: Dennis Brzoska, Manuel Moser, Sibel Polat, Zeynep Topal, Jerome Vazhayil

      Preise & Infos

      Eintritt:
      12 € / erm. 6 €

      FSK: 14+


      theaterkohlenpott

    • 37. Herner Rudelsingen
      Donnerstag, 10.10.19, 19:30 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3574

      Foto: Rudelsingen

      Was für ein Dauerbrenner! Willkommen zum 37. Herner Rudelsingen! Das Veranstaltungsformat, das seit 2013 das Publikum bei Flottmann begeistert, sich 2019 bereits auf über 70 Städte in Deutschland ausgeweitet hat und sich weiterhin einer wachsenden Fangemeinde erfreut. Die Erfolgsgeschichte nimmt kein Ende.

      Ein ebenso einfaches wie geniales Mitsing-Konzept, das das Publikum zu Akteuren macht. In der wunderbaren Atmosphäre des Flottmann-Foyers treffen sich Menschen jeden Alters, um gemeinsam Hits und Gassenhauer aus aller Welt von damals und heute zu singen. Die Texte werden per Beamer - gut sichtbar für alle - auf eine Leinwand projiziert.

      Sieben Teams sind mittlerweile im gesamten Bundesgebiet unterwegs, doch bei Flottmann begleiten traditionell Sänger und Conférencier David Rauterberg sowie Matthias Schneider am Piano als Takt- und Tongeber das Publikum. Dafür bringen sie jedes Mal ein neues Potpourri an Songs aus Nr.1-Hits, Schlagern, Gassenhauern, Ohrwürmern, Evergreens, Schnulzen, Schmachtfetzen, Traditionals und sogar Mundorgel-Liedern mit! Gesungen bis geschmettert vom besten und fröhlichsten Chor, den es gibt: dem Publikum!!! Ein Abend, an dem jeder heiser, aber gut gelaunt nach Hause geht. „Those were the days, my friend…“

      „Rudelsingen? Da drängt sich unweigerlich die Assoziation von heulenden Wölfen auf. Doch weit gefehlt: Die Sänger und – überwiegend – Sängerinnen, die sich eingefunden haben, schmettern zwar aus vollem Hals, treffen jedoch die Töne bestens.“ (Aus: Osnabrücker Zeitung)

      Bitte beachten!
      Beim Rudelsingen wird generell im Stehen gesungen! Daher gibt es grundsätzlich nur eine Teilbestuhlung und keine Garantie auf einen Sitzplatz! Einzelne Sitzplätze könne jedoch reserviert werden. Anmeldungen und Ticketverkauf ausschließlich über www.rudelsingen.de

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      11 € / erm. 9 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      12 € / erm. 10 €

      Tickets online

    • Ich bin Jerry
      Freitag, 11.10.19, 11:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3669

      Foto: Mischa Lorenz

      Man kann keinem mehr vertrauen. Die Presse belügt uns, die Unternehmen wollen nur unser Geld, die Politiker unsere Stimmen und Polizei und Behörden arbeiten eh nur noch für sich, statt für uns Bürger. Egoismus und Misstrauen durchdringen unsere Gesellschaft und selbst im Privatleben scheinen die meisten nach dem Motto zu handeln: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

      Aber Jerry hat den einsamen Kampf gegen diese Bedrohung unseres Zusammenlebens aufgenommen. Er ist verliebt und seit dem ist Vertrauen sein Thema.

      Ohne Vertrauen keine Liebe und ohne Liebe kein Leben. Jerry kämpft um sein Vertrauen und um unseres, er nimmt uns mit auf seinen Weg durch die Abgründe der menschlichen Seele und singt und spielt an gegen jeden Moment der Unsicherheit. Sein Ziel ist erst dann erreicht wenn am Ende jeder sagt: Ich bin Jerry. Wir sind Jerry.

      Regie: Frank Hörner
      Musik/Komposition:Sebastian Maier
      Songtexte: Jerome Vazhayil
      Mit: Dennis Brzoska, Manuel Moser, Sibel Polat, Zeynep Topal, Jerome Vazhayil

      Preise & Infos

      Eintritt:
      12 € / erm. 6 €

      FSK: 14+


      theaterkohlenpott

    • Ich bin Jerry
      Freitag, 11.10.19, 19:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3679

      Foto: Mischa Lorenz

      Man kann keinem mehr vertrauen. Die Presse belügt uns, die Unternehmen wollen nur unser Geld, die Politiker unsere Stimmen und Polizei und Behörden arbeiten eh nur noch für sich, statt für uns Bürger. Egoismus und Misstrauen durchdringen unsere Gesellschaft und selbst im Privatleben scheinen die meisten nach dem Motto zu handeln: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

      Aber Jerry hat den einsamen Kampf gegen diese Bedrohung unseres Zusammenlebens aufgenommen. Er ist verliebt und seit dem ist Vertrauen sein Thema.

      Ohne Vertrauen keine Liebe und ohne Liebe kein Leben. Jerry kämpft um sein Vertrauen und um unseres, er nimmt uns mit auf seinen Weg durch die Abgründe der menschlichen Seele und singt und spielt an gegen jeden Moment der Unsicherheit. Sein Ziel ist erst dann erreicht wenn am Ende jeder sagt: Ich bin Jerry. Wir sind Jerry.

      Regie: Frank Hörner
      Musik/Komposition:Sebastian Maier
      Songtexte: Jerome Vazhayil
      Mit: Dennis Brzoska, Manuel Moser, Sibel Polat, Zeynep Topal, Jerome Vazhayil

      Preise & Infos

      Eintritt:
      12 € / erm. 6 €

      FSK: 14+


      theaterkohlenpott

    • UNENDLICH LUFT - Nils Kretschmer & David Vormweg
      Samstag, 12.10.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3520

      Foto: Nils Kretschmer & David Vormweg

      Eine temporeiche Inszenierung mit dem Mut, das Unerwartete zu wagen. Nils Kretschmer und David Vormweg, Protagonisten der Bochumer Urbanatix-Show 2018, sprengen mit ihrem preisgekrönten Debut „Unendlich Luft“ die Grenzen des herkömmlichen Theaters wie der bekannten Comedy. Und nehmen ihre Zuschauer mit auf eine unglaubliche und urkomische Reise mit zahlreichen Figuren, Geschichten und Kostümen.

      Mit all ihrer Leichtigkeit, ihrem Elan und ihrem Mut stecken sie ihr Publikum förmlich an
      Die beiden Absolventen der Folkwang Universität vereinen schauspielerisches Handwerk mit packender Lebensfreude und sprechen damit einer Generation aus der Seele, die auf der Suche ist nach einem Theater, das unterhält und dennoch berührt, das die Lachmuskeln trainiert und sich trotzdem nicht scheut, auch unangenehme Wahrheiten auszusprechen.

      Shakespeare trifft auf Ruhrpott-Slang, Pantomime wird zu Wortwitz und was am Ende bleibt, ist das unbestimmte Gefühl davon, das alles möglich ist. Eine Hommage an das Leben selbst.


      „Nils Kretschmer und David Vormweg zeigen Szenen …, die alle herkömmlichen Maßstäbe von Humorarbeit auf den Kopf stellt.“ liveundlustig.de

      „Knapp 90 Minuten lang entführten die beiden Absolventen der Folkwang Universität die Zuschauer dabei anhand diverser Szenen in die Befindlichkeitswelt zweier junger Männer von heute und ernteten dafür am Ende zu Recht einen lang anhaltenden begeisterten Applaus.“ Rheinische Post

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      15 € / erm. 10 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      19 € / erm. 15 €

      Tickets online

    • International Cycling Film Festival
      Freitag, 18.10.19, 20:00 Uhr & Samstag, 19.10.19, 15:30 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3699

      Foto: ICFF

      Das International Cycling Film Festival zeigt Filme, die das Fahrrad als Sujet in den Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung stellen. Radfahren wird – das ist naheliegend – als ökologisch sinnvolles Verkehrsmittel gezeigt. Daneben öffnet das Festival den Blick dafür, dass das Rad viele weitere Deutungsansätze vermitteln kann: es fungiert als Sportgerät, Arbeitsplatz, Lebenseinstellung und Instrument der Befreiung.
      Das ICFF ist seit beinahe anderthalb Jahrzehnten fester Bestandteil der Arthouse-Filmfestivalsaison und dick markierter Termin im Kalender der Radszene im Ruhrgebiet.
      Der Auftakt der 14. Saison in den Flottmann-Hallen steht in der Tradition der letzten Jahre. Es wird ein hochkarätiges, international besetztes Programm zur Aufführung kommen, das für Vielfalt, friedliches Miteinander, Gleichberechtigung und gegen Ausgrenzung steht.

      Das Festival eröffnet am Freitag das ‚Rough Conditions’; unser kleines Festival im Festival. In Zusammenarbeit mit der Adventure Society aus Groningen werden Filme gezeigt, die sich mit kleinen und großen Abenteuern befassen. Hier kommen Protagonist*innen zu Wort, die sich nicht mit dem durch Arbeit und Konsum strukturierten Alltag zufrieden geben wollen.

      Der Samstag steht ausschließlich im Zeichen des Fahrrades. Neben einer Critical Mass, die schon nachmittags den Weg aus Dortmund und Bochum in die Flottmann-Hallen findet, gibt es vegane Verpflegung von der Velo Kitchen aus Dortmund, Musik von den DJs Mono und Jean-Jaques Plastique und das härteste , interaktive Radrennen, seit es Plattenspieler gibt: den Vinylsprint, an dessen Ende es nur eine*n Sieger*in geben kann.

      Um 20 Uhr wird es feierlich: das offizielle Wettbewerbsprogramm zeigt die Filme der neuen Saison und verleiht am Ende den weltweit ältesten und einen der wichtigsten Preise für Fahrradfilme überhaupt: die goldene Kurbel.

      „So kurzweilig, amüsant und ästhetisch anspruchsvoll hat sich noch niemand dem Thema Radfahren genähert“ (Rhein Main Presse)

      Preise & Infos

      Eintritt:
      5€ pro Tag

      www.cyclingfilms.de

    • DER UNTERGANG DES HAUSES USHER - Bühne Cipolla
      Freitag, 25.10.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3596

      Foto: Benjamin Eichler

      "Ich glaube tatsächlich, das Haus und die ganze Umgebung sind von einer eigentümlichen Atmosphäre umflutet."

      Roderick Usher, sterbenskranker letzter Spross eines degenerierten Adelsgeschlechtes, bittet seinen Freund aus Studienzeiten, ihm Gesellschaft zu leisten, um die Krankheit erträglicher zu machen. Von Neugier und dunklen Ahnungen getrieben, erreicht der Freund Haus Usher, ein herunter gekommenes, einsames Anwesen, in dem außer Roderick einige schweigsame Diener und die ebenfalls dahinsiechende Zwillingsschwester des Gastgebers wohnen.
      Kurz darauf stirbt Lady Magdalena Usher und wird im Keller des Hauses aufgebahrt. Doch das ist nur der Beginn einer Reihe seltsamer Ereignisse. Während draußen ein Sturm heult, versuchen die von Schlaflosigkeit gepeinigten Freunde sich gegenseitig aufzumuntern und bemühen sich auf jede erdenkliche Weise, das düstere Gemäuer mit Leben zu füllen.

      Der amerikanische Autor Edgar Allan Poe erzählt in seiner erstmals 1839 erschienenen Kurzgeschichte in der für ihn typischen Mischung aus grotesken Situationen, subtilem Horror und spannungsgeladener Sprache von menschlichen Urängsten und vom Kampf des Geistes gegen dunkle Triebe, sinniert aber auch auf zart-poetische Weise über Freundschaft, Empathie und eine Liebe über den Tod hinaus.

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      15 € / erm. 10 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      19 € / erm. 15 €

      Tickets online

    • SISTERS OF COMEDY - "Nachgelacht 2019"
      Dienstag, 12.11.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 2592

      Foto: Sisters of Comedy

      12. November ist Sisters Day - ab jetzt für immer!

      Nach dem großen Erfolg 2018 startet die geballte Komikerinnen-Offensive erneut den Angriff auf Herz, Hirn und Humorzentrum! Zeitgleich finden zahlreiche Shows, in über zwanzig Städten, statt. 100% Frauenpower: krachend kabarettistisch, furios feminin und derbe divenhaft, für Sie & Ihn und alles dazwischen.

      „Sisters of Comedy - Nachgelacht“ ist fernab von Witzen über Frustshopping und Bindegewebe - keine Frauenquotengala, keine Männerschelte, einfach eine grandiose, fulminante Show, mit allem, was Deutschlands brodelnde Komikerinnenszene zu bieten hat: Comediennes, Musik-Kabarettistinnen, Poetry-Slammerinnen und noch viel mehr.

      Die Flottmann-Hallen sind wieder mit dabei – und zwar mit diesen Künstlerinnen: Nessi Tausendschön, Martina Brandl, Sybille Bullatschek, Jaqueline Feldmann, Johanna Zeul, Patin und Moderatorin des Abends ist Deana Ehrich als Branka B.

      Sisters Of Comedy spendet natürlich weiterhin einen Teil der Einnahmen an lokale Frauenhilfsprojekte, in Herne an das Frauenhaus Herne und Schattenlicht e.V..

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      24 € / erm. 20 €
      (zzgl. Gebühren)


      SistersOfComedy

      Tickets online

    • TEGTMEIERS ERBEN 2019 - 12. Wettbewerb für Bühnenoriginale
      Samstag, 23.11.19, 19:00 Uhr // Kulturzentrum Herne
      expand_less
      Stacks Image 3059

      Foto: Flottmann-Hallen

      Die Finalisten
      Das Auswahlgremium des Wettbewerbs „Tegtmeiers Erben“ hat aus einer Vorschlagsliste von 40 Kandidatinnen ein spannendes und äußerst humorvolles Teilnehmerfeld für das Finale am Samstag, 23. November 2019 auserkoren.

      Im Kulturzentrum Herne treten an diesem Tag folgende Künstler*innen an:
      Tahnee, Tino Bomelino, Moritz Neumeier,
      Özgür Cebe, Thomas Fröschle, William Wahl


      Auf die Vorschlagsliste hatten es zuvor 15 weibliche und 25 männliche Künstlerinnen und Künstler geschafft.

      Im Finale wettstreiten die sechs Auserwählten nicht nur um die begehrte Tegtmeier-Kappe aus Stoff, sondern zusätzlich um einen mit jeweils 5.000,- € dotierten Publikums- und Jurypreis.


      Die Ehrenpreise
      Veredelt wird der Wettbewerb standesgemäß durch die zusätzliche Verleihung zweier ideeller Auszeichnungen an überregional bekannte Solokünstler, Duos oder auch Gruppen, die die deutschsprachige Kleinkunst-, Show- und Entertainmentszene aktuell oder bereits seit vielen Jahren prägen.

      Den Tegtmeier-Ehrenpreis 2019 erhält erstmalig eine Gruppe aus Comedians, Kabarettisten und Musikern und damit eine komplette Show: das Ensemble des Dortmunder Geierabend.

      Mit dem Jürgen von Manger-Preis für ein Lebenswerk wird in diesem Jahr einer der bekanntesten, beliebtesten und humorvollsten deutschsprachigen TV-Moderatoren, Showmaster, Schauspieler und Entertainer ausgezeichnet: Thomas Gottschalk.

      Beide Ehrenpreisträger haben zugesagt, das Preissymbol, die ca. 6,5 kg schwere Tegtmeier-Bronzekappe, am Finalabend im Herner Kulturzentrum persönlich in Empfang zu nehmen.

      Die Moderation des Abends übernimmt erneut der Entertainer und ‚Master of Ceremony’ Helmut Sanftenschneider.

      Preise & Infos

      Ausverkauft!


      Ehrenpreisträger

      Finalisten

      Historie

      Tickets online

    • DAS LACKBALLETT - Theater der Klänge
      Freitag, 29.11.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3609

      Foto: Phaedra Pisimisi

      Bauhaus-Meister Oskar Schlemmer entwarf als letztes Bühnenwerk in den frühen 1940er Jahren nicht öffentlich – da er seinerzeit als sogenannter „entarteter Künstler galt“ – ein Lackballett. Es wurde einmal im Dezember 1941 in Wuppertal im Rahmen eines Festes der Wuppertaler Farbwerke Herberts – die ihn damals als künstlerischer Mitarbeiter und Ausbilder für Lackexperimente beschäftigte – aufgeführt und bis heute nicht wieder aufgegriffen.

      Das Düsseldorfer THEATER DER KLÄNGE hat das 100jährige Bauhaus-Jubiläum in 2019 zum Anlass genommen, sich mit dieser Arbeit auseinanderzusetzen und die Idee zeitgenössisch in neuer Gestalt weiter zu entwickeln. Zum einen werden die von Oskar Schlemmer entworfenen und realisierten Figurinen neu interpretiert. Dabei geht es vor allem um eine Material- und Farbinterpretation, da das Thema Lack heute andere Antworten ermöglicht, als noch in den vierziger Jahren.

      Zum anderen werden sowohl die skulpturalen Bewegungsmöglichkeiten als auch die daraus resultierenden Choreografien in Form von Figurinentänzen und einem finalen „Reigen“ neu für ein abendfüllendes Programm entwickelt.

      Das Lackballett wird eingebettet in eine interaktive Live-Videoszenografie und live-elektronische Musik. Auf diese Weise erfolgt der Brückenschlag von der klassischen zur digitalen Moderne! Resultat ist eine zeitgenössische Farb- und Formperformance, ein „Farb-Klang-Rausch“, der das Thema Lackbilder in Kombination mit Lack-Figurinen zu sich immer wieder neu formenden, übermalenden und ständig anders erscheinenden Lichtmalereien durch körperliche Performance und Musik werden lässt.

      Durchaus im Geiste Oskar Schlemmers ist dies gleichermaßen eine zeitgenössische Kunstaktion, wie ein Tanzkonzert!

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      16 € / erm. 10 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      20 € / erm. 14 €

      Tickets online

    • KAI MAGNUS STING & DAS SPARDOSEN-TERZETT - "Unter Weihnachtsmännern"
      Mittwoch, 11.12.19, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3345

      Foto: Kai Magnus Sting & Das Spardosen-Terzett

      Blockflötenmusik, Nervenzusammenbrüche, man muss in die Kirche und das Jahr ist wieder rum: Was kann das sein? Richtig: Weihnachten steht vor der Tür! Und bringt all das mit, was uns seit eh und je um Schlaf, Kraft und Nerven bringt.

      Warum heißt es „Advent“, aber alle scheinen auf der Flucht zu sein? Warum hat man ein ganzes Jahr Zeit für die Geschenke, macht aber doch alles in letzter Sekunde? Warum müssen sich die Männer um den Weihnachtsbaum kümmern? Warum kommt jedes Jahr Tante Grete, und warum ist Onkel Rainer gegen 21.00 Uhr lattenstramm?
      Hören, sehen und staunen Sie, wie Kai Magnus Sting in gewohnter Schnelligkeit und Brillanz den Irrwitz des Weihnachtsfestes auf den Punkt bringt. Gestoppt werden kann der Schnellredner nur durch seine drei musikalischen Kollegen vom Spardosen-Terzett, der größten kleinen Kapelle der Republik!

      Kai Magnus Stings literarische Festtagsouvertüre „Unter Weihnachtsmännern“ schildert in unvergleichbarem Stil die vielen Unwägbarkeiten, die das Fest aller Feste für uns alle in sich birgt.

      "Am zweiten Weihnachtstag kommt die Familie. Kein Schwein weiß, warum, keiner fragt mehr, man hat sich in so eine gewisse depressive Lethargie begeben, da kommt man auch nicht mehr raus, … .“

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      18 € / erm. 14 €
      (zzgl. Gebühren)

      Abendkasse:
      22 € / erm. 18 €

      Tickets online

    • MICHAEL HATZIUS - DIE ECHSE - "Echsoterik"
      Mittwoch, 15.01.20, 20:00 Uhr
      expand_less
      Stacks Image 3618

      Foto: Christine Fiedler & Paul Jackel

      Für ihre Fans ist die Echse längst ein Guru, auch wenn es mit dem Lotus-Sitz noch hapert. Dafür legt uns das Reptil voll Erfahrungen, Geschichten und Weisheit schonungslos die Karten auf den Tisch. Vollständig erleuchtet und bestens ins Licht gerückt durch den mehrfach ausgezeichneten Puppenspieler Michael Hatzius, der gekonnt in der strahlenden Aura des großmäuligen Reptils zu verschwinden scheint.

      Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Dazu äußert sich neben dem charmanten Kotzbrocken noch ein ganzer Reigen weiterer schräger Figuren. Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie mobben sich Schweine? Was sucht ein Kamel auf dem Halm einer Zecke? Das sind nur einige Fragen aus einem tierisch-echsoterischen Kosmos, der unserem gar nicht so unähnlich scheint.

      Das Publikum ist eingeladen zu einer humorvollen Audienz mit offenem Herzen und großer Klappe, bei der gern auch der Zuschauer selbst im Mittelpunkt der Betrachtung steht. Man darf sich also auch wieder auf echsquisite Improvisationen voll ungeahnter Schlagfertigkeit freuen!

      Preise & Infos

      Vorverkauf:
      18 € / erm. 14 €
      (zzgl. Gebühren)


      Tickets online

    partnerbanner

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
    Datenschutzerklärung